Erfolgs Mindset – Fehler als Stufen zum Erfolg

Reading Time: 3 minutes

Jede einzelne Entscheidung zählt. Jede Wahl die Sie in ihrem Leben getroffen haben, hat Sie an den Punkt gebracht an dem Sie heute sind.

Jede Entscheidung zählt

Erfolgs Mindset - Fehler als Stufe zum Erfolg
Picture Credit: quicksandala

Während Sie das lesen denken Sie wahrscheinlich an all die großen Entscheidungen, die Sie in Ihrem Leben getroffen haben. Die Entscheidung eine bestimmte Berufslaufbahn zu wählen zum Beispiel, die Entscheidung in eine neue Stadt zu ziehen oder eine bestimmte Person zu heiraten.

Hätten Sie an einem dieser zentralen Punkte eine andere Entscheidung getroffen wäre heute alles anders.

Aber was ist mit den kleinen Entscheidungen? Und was ist mit den Entscheidungen die wir ständig treffen einfach dadurch dass wir keine Entscheidung treffen?

  • wenn wir den Schritt in die Selbstständigkeit nicht wagen?
  • wenn wir unsere unglückliche Ehe nicht beenden?
  • wenn wir es nicht wagen unsere Komfort Zone zu verlassen?

… und wenn die leise nörgelnde Stimme uns zuflüstert:
“Das kann es nicht gewesen sein.”?

Die Vorstellung ist beängstigend, weil sie zu der Erkenntnis führt, dass kein Augenblick Ihres Lebens ohne Konsequenzen ist. Aber sie ist gleichzeitig sehr befreiend – in diesem Moment ergeben sich für Sie 1 Millionen Wahlmöglichkeiten und Chancen – und Sie können jede davon ergreifen.

Wie bekommt man ein Erfolgs-Mindset?

Machen Sie einen Plan

Schreiben Sie die Dinge auf, mit denen Sie nicht zufrieden sind oder die Sie gerne erreichen möchten. Das sind Ihre Fehler und Misserfolge und die Konsequenzen der Entscheidungen die Sie bisher getroffen haben. Es sind die Narben die Sie nun mit sich führen.

Viele von uns sind erstaunlich leidensfähig und leben mit diesen “Fehlern”.

“Gebranntes Kind scheut das Feuer”. Diese Volksweisheit ist leider allzu wahr. Leider deswegen, weil der Effekt in jedem Fall eintritt, unabhängig davon ob es sich um physische oder psychische Schmerzen handelte.

Während es fast immer eine gute Idee ist, seine Hand nicht auf eine heiße Herdplatte zu legen, ist im Bereich emotionaler Erfahrungen (Misserfolge, Fehler, Versagen, Verrat …) nicht klar, dass eine schmerzhafte Erfahrung sich wiederholen muss.

Eine negative Grund- und Erwartungshaltung macht das allerdings sehr wahrscheinlich.

Häufig zwingt uns der gut gemeinte Überlebensinstinkt unseres Gehirns dazu ein limitiertes Leben zu führen.

Wie können wir unseren Ansatz ändern?

Was wäre wenn wir vergangene Misserfolge und Fehler einfach als Lektionen nutzen und uns schwören von ihnen zu lernen?

Haben Sie eine Festanstellung angenommen, weil Ihr Unternehmen gescheitert ist? Haben sie finanzielle Probleme, weil Sie Ihre Ausgaben nicht planen? Stecken Sie in einer unglücklichen Beziehung fest, weil sie sich nicht trauen einen Schnitt zu machen?

Jeder von uns beschneidet die Qualität seines Lebens und seiner Ergebnisse durch vergangene Misserfolge und schmerzhafte Erfahrungen. Der Punkt ist wie man damit umgeht, wenn man es erkennt.

Grämen Sie sich nicht über Fehler der Vergangenheit – akzeptieren Sie sie als Teil ihres Lebens. Selbstakzeptanz und Selbstliebe sind wesentliche Erfolgsfaktoren.

Das nennt man ein Erfolgs-Mindset.

Die Angst vor Fehlern und Misserfolgen ist die häufigste Hürde, die uns von Glück und Erfolg abhält, aber es gibt einen sehr einfachen Trick der einem hilft diese zu eliminieren:

Führen Sie einfach ein Selbstgespräch. Ein Gesprächspartner sind ihre Ängste und Zweifel, der andere Gesprächspartner sind ihre Träume und Visionen. Das mache ich auch immer, wenn mir vor etwas bange ist.

Das Gespräch könnte ungefähr so verlaufen:

“Wieso denkst du, du solltest diesen Schritt nicht wagen?”
“Weil du scheitern wirst.”
“Warum bist du so sicher das ich scheitern werde?”
“Weil das beim letzten Mal auch so war.”
“Aber das war eine ganz andere Situation und ich habe aus meinen Fehlern gelernt.”
“Trotzdem.”
“Und warum wäre das so schlimm wenn ich scheitere?”
“Weil die anderen dann über dich reden werden.”

Diese Art von Selbstgespräch wird immer zu einem Ergebnis führen: wir lernen das wovor wir uns fürchten im Gesamtbild irrelevant ist. Wenn wir unsere irrationalen Ängste intellektualisieren verlieren sie ihren Schrecken.

Es ist einfach eine selbstbewusste und positive Grundhaltung zu haben, wenn man die Dinge bis zu Ende durchdenkt.

Probieren Sie es jetzt aus! 

PS: Möchten Sie die Mindset-Map in Originalgröße? Nutzen Sie einfach das Kontaktformular und ich sende sie Ihnen umgehend.

Für meinen deutschen Newsletter können Sie sich HIER anmelden.

Leave a Comment:

All fields with “*” are required

Leave a Comment:

All fields with “*” are required